Dubai in Düsseldorf

Ke-GB-Dok10. April 08. Im Monat meines Dubai Buch Launches in Deutschland nahm ich teil an einer Veranstaltung des BVMW im Teesalon Shuyao in Düsseldorf: NB: Die dort gereichten asiatischen Köstlichkeiten wurden jeder 5* Küche in Dubais Hotellerie gerecht! www.shuyao.com

Einer der Vortragenden, Herr Keppler, Anleger-Service Keppler, erinnerte an ‚Deutschlands Chancen im Arabischen Raum‘. Er bezog sich dabei auf ein Wirtschafts-Seminar der Deutsch-Arabischen Gesellschaft. Dort hatte auch der ehemalige Leiter der AHK in Dubai, Herr Dr. Friedrich von dem Berlin Besuch von seiner Hoheit Scheich Mohammed im Februar diesen Jahres berichtet. Er wusste von unverhohlener Kritik von Scheich Mohammed an die Adresse der deutschen Regierung und der deutschen Wirtschaft zu berichten. Die Deutschen und deutschen Unternehmen seien so willkommen, würden aber so zurückhaltend sein, die außergewöhnlichen Investitionschancen zu nutzen.

Ja, ich habe das auch den Zuhörern bestätigt. Die Deutschen machen noch viel zu wenig aus ihrem außergewöhnlich guten Ruf in der Golfregion.
Das kommt in meinem Dubai Buch zur Sprache im Kapitel ‚Made in Germany‘ – (k)eine Vision, hier eine Leseprobe:

„Made in Germany hat im arabischen Raum ein exzellentes Image“, bestätige ich. Er fährt fort: „Unsere Firma arbeitet bewusst Tag für Tag mit diesem positiven Image, und das hat uns immer wieder neue Türen geöffnet. Ich denke oft, wenn die Leute in Deutschland in den Fabriken wüssten, wie man hier von ihren Produkten schwärmt, wären sie stolz und würden vielleicht mit einem anderen Gefühl zur Arbeit gehen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.