6. Little India rund um Dubai Creek

Dubai Creek – ein besonderer Meeresarm

Der Dubai Creek verlängert den Arabischen Golf in die Wüste Dubais hinein und hat bis heute eine große Bedeutung als Handelsumschlagplatz. So liegt das Zentrum von Dubai schon immer um den Creek herum. Verpassen Sie deshalb nicht einen Bummel durch Bur Dubai und auf der anderen Creek Seite durch Deira.

Für die Überfahrt des Dubai Creek nutzen Sie ein traditionelles Wassertaxi, die Abbras.

Empfehlen möchte ich Ihnen die vielen kleinen Imbisse, die fest in indischer Hand sind. Dubai wäre nicht Dubai geworden, ohne die vielen fleißigen Hände und Köpfe aus Indien. So sollte auch kein Dubai Besuch stattfinden, ohne die köstliche Vielfalt der indischen Küche erlebt zu haben. Nirgends kann man diese vielen und so unterschiedlichen Küchenrichtungen nur an einem einzigen Abend so gut studieren wie im alten Stadtviertel entlang dem Dubai Creek.

 

 

 

 

 


Während einem Spaziergang testen wir uns durch eine Reihe von einfachen Restaurants. Diese Lokale, normalerweise überwiegend von Einheimischen besucht, bieten uns kulinarische Entdeckungen mit viel Abwechslung. Oder wir verweilen länger und bekommen dafür eine persönliche Einführung in die Geheimnisse der Gerichte.

 

 

 

 

 

 

Übrigens, dem Dubai Creek und seinen Ufern wird voraussichtlich der Status eines Weltkulturerbes verliehen – aktuell ist eine Prüfung der UNESCO beantragt.

Für den letzten Abend Ihrer Urlaubswoche kann ich Ihnen noch einen anderen Höhepunkt empfehlen: Dinner auf einem Schiff während einer Fahrt auf dem Dubai Creek. Einige Anbieter holen Sie abends auch dazu von Ihrem Hotel ab.

Mit dem Dubai Creek schließt sich der Kreis unserer Besuche von Dubais typischen Orten, angefangen von der Wüste am ersten Abend, dem alten wie hypermodernen Dubai, den neuen Inseln und Stränden bis zum Creek, dem für Dubais Handel jahrhundertelang und bis heute bedeutsamen Meeresarm.

< < zurück 5. Burj Al Arab       >>zum 1. Tag ‚Dubai Wüste‘

 

Fotos: © & all credits to Airspectiv Media
© Gaby Barton
© Government of Dubai